Freiwilliges jagdpraktisches Übungsschießen
Übungsschießen
Lauda, 8.10.2017Zur Überprüfung des eigenen handwerklichen Könnens der Jagdwaffen haben sich 28 freiwillige Jägerinnen und Jäger zum Übungsschießen in Lauda getroffen. Sicheres, waid- und tierschutzgerechtes Jagen erfordert eine treffsichere Schießleistung der Jäger. Die Teilnehmer am Übungsschießen nahmen am Bewegungsschießen auf den laufenden Keiler und dem gezielten Schuss auf der Ringscheibe teil. Auf dem Trap-Stand standen Schießübungen mit der Flinte auf dem Programm. Alle Übungen wurden im Übungsheft festgehalten. Erfahrene Schützen konnten im jagdpraktischen Schießen mit der Büchse die Keilernadel und mit der Flinte auch die Flintennadel 2017 erwerben. Mit kräftigem Waidmannsheil Gerhard Klingler


Konventionelle und innovative Jagdbüchsengeschosse
Vortrag
Aufmerksam verfolgen die Teilnehmer den Ausführungen des Referenten.

Wolkshausen, 26.2.2016 Die Diskussionen um das Bleiverbot in manchen Bundesländern verlangt ein Umdenken bei Jägern. Deshalb hat der Kreisjagdverband Gunnar Petrikat von der RUAG  Ammotec GmbH zu einem Fachvortrag über Jagdbüchsengeschosse eingeladen. Der Referent erklärte mit großem Sachversand die Besonderheiten der bleifreien Jagdmunition. Da bleifrei Materialien härter als der ballistisch optimale Werkstoff Blei sind, werfen Tötungswirkung, Abprallverhalten, Splitterwirkung, Fluchtstrecken und Wildbretverlust viele Fragen auf. In der Regel ist auch ein höherer Reinigungsaufwand der Büchsenläufe erforderlich. Der Referent empfahl, dass der Jäger die unterschiedlichen Geschosstypen testen sollte, um die optimale Munition für sein Gewehr herauszufinden. Eine abschließend heftige Diskussion über Blei/bleifrei verdeutlichte das große Interesse der Teilnehmer.


Freiwilliges Übungsschließen mit der Flinte

4.7.2015
Fitnesstraining mit der Flinte

Bütthard, 4.7.2015 – Zahlreiche Mitglieder beteiligten sich bei tropischen Temperaturen wieder beim Übungsschießen auf dem Trapstand. Auch in diesem Jahr konnten die Wurftaubenschützen wieder die DJV Schießnadel “Flinte” erwerben.



Flintentraining

Flinte_11.10.2014
Mit der Mündung auf das Ziel deuten, vorziehen und feuern!

Bütthard, 11.10.2014 – Das freiwillige Übungsschießen mit der Flinte praktizierten 37 Waidmänner auf der Trapanlage. Auch der sichere Umgang mit der Waffe wird durch das jagdliche Übungsschießen gefördert. Die Teilnahme wird in ein Übungsheft eingetragen, welches jeder Teilnehmer vom Schießobmann erhält.


Der bewegte Schuss mit der Büchse
Bewegungsschiessen
Nur die Überprüfung des eigenen handwerklichen Könnens gibt Sicherheit.

Lauda, 20.9.2014 – Sicheres, waid- und tierschutzgerechtes Jagen erfordert eine treffsichere Schießleistung der Jäger. Besonders bei Bewegungsjagden auf Schwarzwild müssen flüchtige Schüsse abgegeben werden können. Deshalb nahmen am jagdpraktischen Übungsschiessen wieder 32 Jäger freiwillig teil.


Flinten-Übungsschießen

Flinte_19.07.2014
Nur durch ständiges Üben können die eigene Schießfertigkeiten erweitert werden.

Bütthard, 19.7.2014 – Zum Treffen mit der Flinte gehört natürlich auch das Üben. Besonderes wer nach längerer Zeit wieder einmal an einer Feld- oder Wasserjagd teilnimmt, wird sein Waterloo erleben. Am Übungsschießen mit der Flinte nahmen leider nur 19 Jäger teil. An- und abstreichende Wurfscheiben aus den unterschiedlichen Positionen zu treffen, machte regelrecht Spaß. Etwa 75 % haben auch die Anforderungen zum Erwerb der Flintennadel 2014 erfüllt.


Zu den Grundsätzen der Weidgerechtigkeit gehört es, Wild so schnell und schmerzlos wie möglich zu erlegen, es also mit einem sicheren Schuss zu töten.
Sowohl der Büchsen- als vor allem auch der Flintenschuss erfordern andauernde Übung.
Beim Flintenschuss, der in der Regel auf sich schnell bewegende Ziele erfolgt, ist die Grundvoraussetzung, dass dem Schützen die Flinte “liegt”, also den Körpermassen angepasst ist. Neben dem perfekten Anschlag ist die Übung auf dem Wurfscheibenstand eine weitere wichtige Voraussetzung für den späteren Erfolg auf den herbstlichen Niederwildjagden.
Die Kreisgruppe Ochsenfurt nimmt deshalb jährlich mehrere Schießtermine auf dem Wurfscheibenschießstand in Bütthard wahr.

Insbesondere wegen der zunehmenden Schwarzwildbestände werden Treib-, Drück- und Stöberjagden auf Schalenwild zunehmend aktuell. Hier ist die Grundvoraussetzung zunächst die Überprüfung der Treffergenauigkeit (Einschiessen der Büchse). Die Vertrautheit mit der Waffe wird auch hier nur über stetiges Üben erreicht.
Neben der Übungsmöglichkeit auf dem Jagdparcours in Amerdingen bietet neuerdings ortsnah für den Übungsschuss auf bewegliche Ziele das Schießkino Shooting Center Mainfranken der Fa. Fritz Steinerstauch in Würzburg eine gute Gelegenheit. Auch auf dieser Anlage übt die Kreisgruppe Ochsenfurt.


Jäger beim Bewegungsschießen

Die jeweiligen Schiesstermine sind über den Schiessobmann der Kreisgruppe zu erfahren:

Thomas Korbmann
Tel.: 0170 - 44 32 414